EG-Schlachtbetrieb • Fleischgrosshandel
EG-Schlachtbetrieb • Fleischgrosshandel

Aufgrund der Feiertage können wir Ihnen am 4.05 und 25.05 leider kein Hundefutter anbieten.
Wir bitten um Ihr Verständnis

Basche bildet weiter aus!

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder Nachwuchs in unserem Unternehmen begrüßen zu dürfen. 

 

Am 01. August 2016 hat Leon Stendorf seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann angetreten.

Maik Nickelsen und Mecnun Ünek kamen am 01. September 2016 dazu, Erik Tokgöz am 26. September 2016. Alle drei haben eine Lehre zum Fleischer begonnen.

 

 

H E R Z L I C H    W I L L K O M M E N  !! 

 

Von links nach rechts: Erik Tokgöz, Betriebsleiter Thomas Gössel, Maik Nickelsen, Leon Stendorf, Mecnun Ünek

 

 

Insgesamt befinden sich jetzt 6 junge Menschen aus unserer Region im Ausbildungsverhältnis bei Basche.

 

 

Dass unser Handwerk weiterhin eine so gute Nachfrage erfährt, macht uns stolz und glücklich und bestätigt unsere Firmenphilosophie.

 

Vieh und Fleisch aus der Region für die Region!

 

Mitarbeiter aus der Region für die Region!

 

Basche bildet wieder aus!

von links nach rechts: Thomas Kiel, Dennis Bemmé, Betriebs- und Ausbildungsleiter Thomas Gössel sowie Florian Grenz

Nicht ohne Stolz können wir berichten, dass es uns gelungen ist, in diesem Jahr gleich drei Auszubildende zum Fleischer für unseren Betrieb gewonnen zu haben. In der Unternehmensgeschichte der Firma Basche ist diese Anzahl von Azubis bisher einzigartig und belegt daher, dass unsere Anstrengungen um eine positive Außendarstellung unseres Handwerks erfolgreich waren.

 

HERZLICH   WILLKOMMEN! 

 

Beschreibung: \\basche-srv.basche.local\benutzer\wittma\My Pictures\cache_2441742200.png

Wir nahmen an der Berufsinformationsmesse am 27.02.2015 in Wilster teil.

Hier:  Betriebsleiter Thomas Gössel und Geselle Tim Moche.

Hier der Flyer zur Messe.

Flyer Basche.pdf
PDF-Dokument [872.8 KB]
Quelle: IHK Magazin „Wirtschaft zwischen Nord und Ostsee“, Ausgabe 06/2014

Basche im Coop Magazin

Ausgabe März 2014

ePaper
Teilen:

Am 15.11.2013 war die EU-Abgeordnete, Frau Britta Reimers (FDP) bei uns zu Besuch. Hier vorab einige Bilder dazu.

 

Als Nachfolgerin für meinen Vater und für meinen

Bruder durfte ich in den vergangenen  28 Jahren

die Firma Richard Basche GmbH & Co. KG in Itzehoe

leiten.

 

Meines Erachtens ist es jetzt an der Zeit, die Geschicke

dieser Firma in jüngere Hände zu übergeben.

 

Unser bisheriger Mitarbeiter, Herr Michael Hargens, hat

zum 1. August dieses Jahres sämtliche Firmenanteile

von mir übernommen und ist ab diesem Zeitpunkt

auch alleiniger Geschäftsführer des Unternehmens.

 

Ich selbst werde noch für einige Zeit im Betrieb mitarbeiten,

um eine reibungslose Übergabe zu gewährleisten. Die

Maxime von Herrn Hargens lautet  „Kontinuität“ und

ich bitte Sie herzlich, ihm genauso viel Vertrauen zu

gewähren, wie mir.


 

Vielen Dank für viele Jahre guter Zusammenarbeit,

 

 

 

Ines Basche

"Anzeiger" vom 10. August 2013

Artikel der "Hallo Steinburg" vom 07. August 2013

 

Bewährte Qualität unter neuer Leitung im EG Schlachtbetrieb und Fleischgroßhandel Basche

 

Itzehoe Nach 28 Jahren in denen Ines Basche das Familienunternehmen Richard Basche führte, zieht sich die Unternehmerin nun langsam in einen wohlverdienten Ruhestand zurück. In Michael Hargens fand sie für die Zukunft einen engagierten geschäftsführenden Gesellschafter, der den seit 1975 in Itzehoe ansässigen Betrieb weiter führt, und dabei vor allem Wert auf die Aufrechterhaltung bewährter Tradition und bester Qualität legt. Als Quereinsteiger erarbeitete er sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten umfangreiches Wissen auf dem gesamten Sektor, fand tiefe Einblicke in unterschiedlichste Unternehmenskonzepte, arbeitete mit und für namhafte Betriebe der Branche und fand vor zirka eineinhalb Jahren in Itzehoe seine berufliche Heimat. Die Chemie zwischen ihm und Ines Basche stimmte auf Anhieb. Da für die Unternehmerin der Betrieb sowie die Mitarbeiter eine Herzenssache sind kam „einfach zuschließen“ auf keinen Fall in Frage und so stieg sie mit Michael Hargens im September 2012 in die Planung der Zukunft ein.

„Mir ist vor allem sehr wichtig das Konzept dieses erfolgreichen Betriebes aufrecht zu erhalten. Sicher gilt es im Laufe der Zeit immer wieder kleine Stellschrauben nachzuziehen um am Puls der Zeit zu bleiben, im Großen und Ganzen bleibt aber alles beim Bewährten. Wir werden auch weiterhin größtmöglichen Rundumservice bieten und den Vorteil ausspielen, dass wir Möglichkeiten haben, die die großen, industriellen Betriebe kaum leisten können“, versichert Michael Hargens. So werden die Tiere weiterhin aus einem maximalen Umkreis von 100 Kilometern kommen, die Höfe werden weiterhin regelmäßig besucht werden und auch in Zukunft kann aus tiefstem Herzen bestätigt werden, dass jedes Rind in Augenschein genommen wurde. Selbst die Tradition eines Familienunternehmens führt sich fort, denn der Sohn des neuen geschäftsführenden Gesellschafters hat bereits eine Lehre als Groß- und Einzelhandelskaufmann im Betrieb aufgenommen, die Lebensgefährtin wird derzeit im Bereich Controlling durch Ines Basche persönlich eingearbeitet.

„Wir haben einen festen Stamm an Landwirten der Region. Bei uns gibt es keine ausländischen Schlachtkolonnen, in der Schlachtung werden nur eigene Mitarbeiter eingesetzt. Die meisten unserer rund 40 Mitarbeiter sind langjährige Betriebsangehörige“, gibt Michael Hargens weitere Einblicke.

Eine Neuerung gibt es allerdings durchaus: Zu den beliebten Werksverkäufen bei denen jeweils donnerstags zwischen acht und 15.30 Uhr frisches Hundefutter, sowie freitags zwischen 14 Uhr und 15.30 Uhr bestes Fleisch von Rind und Schwein an Privat gegen Vorbestellung verkauft wird, kommen spezielle Verkaufsaktionen. Wie in der bereits angelaufenen Aktion für diesen Monat, „Rindfleisch-Wochen zur Firmenübernahme“, wird dabei mehrmals jährlich die Möglichkeit geboten direkt aus der Schlachtung Fleisch zu besonders günstigen Preisen zu beziehen. Nähere Informationen finden sich auch auf der Internetseite der Richard Basche GmbH und Co. KG oder können telefonisch unter (04821) 68520 erfragt werden. (mja)

 

BU: Michael Hargens legt Wert auf Tradition, Kontinuität und Qualität, in diesem Sinne führt er den traditionsreichen Betrieb Richard Basche GmbH und Co. KG weiter. Foto: Jansons

Neueste Beiträge

Kein Hundefutter am 5.10 und 2.11.2017

Werksverkauf in Itzehoe

Bitte immer telefonisch oder

per Fax vorbestellen.

Telefon: (0 48 21) 68 52 0

Telefax: (0 48 21) 61 30 0

Werksverkauf 

Hundefutter:

Bestellungen bis Mittwoch 16.00 Uhr,

Abholung Donnerstag 8.00-15.30 Uhr

 

Werksverkauf 

Lebensmittel:

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
08:00 - 15:30 Uhr

Zusätzlich: Vollsortiment im Laden donnerstags und freitags
 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Richard Basche GmbH & Co. KG